top of page
Suche
  • AutorenbildKai Ski

Fotowalk mit Ulla Lohmann

Aktualisiert: 24. Nov. 2020

Im Rahmen der diesjährigen Photo+Adventure Duisburg hatte ich das Glück, die Expeditionsfotografin und -filmerin Ulla Lohmann kennenzulernen.


2020 ist so ziemlich alles anders, auch (oder insbesondere) aus fotografischer Sicht. Für etliche Kollegen - vor allem im Bereich der Eventfotografie - sind bedingt durch die weltweite Corona-Pandemie reihenweise Termine abgesagt, Veranstaltungen verschoben und Aufträge storniert worden. Davon betroffen natürlich auch wichtige Fachmessen; so wurde beispielsweise die photokina komplett abgesagt und um 2 Jahre in die Zukunft verschoben. Auch für die Photo+Adventure in Duisburg war lange nicht klar, ob und wie sie in diesem Jahr stattfinden wird. Zunächst wurde die Messe von wie gewohnt Juni auf das zweite Oktoberwochenende verschoben, um genügend Zeit für die Ausarbeitung eines Konzeptes zu gewinnen.

Durch den unermüdlichem Einsatz aller Beteiligten, einigen schlaflosen Nächten, der richtigen Motivation und jeder Menge Planung Planung Planung konnte die Veranstaltung auch im "Corona-Jahr" stattfinden

Zwar fanden diesen Oktober gerade mal 30 (statt wie gehabt rund 120) Aussteller ihren Weg in den Landschaftspark Duisburg-Nord und lockten somit nur etwas mehr als ein Zehntel der sonst üblichen BesucherInnen an - dafür hat man sich gerade bei den angebotenen Workshops, Seminaren und Fotowalks offenbar umso mehr in's Zeug gelegt.

Das Hygienekonzept war durchdacht und der Ablauf funktionierte reibungslos

Für jeden etwas Von tagesfüllenden Workshops zum Thema „Jack the Ripper meets Post Victorian Industrial“ (Gruß an Robin ;-) ) über Seminare zur Astrofotografie bis zu äußerst kurzweiligen "Fotowalks" über das riesige Gelände des Industrieparks war wirklich für so ziemlich jeden etwas dabei. Ein besonderes Highlight für mich persönlich in diesem Jahr: Die Teilnahme an zwei verschiedenen Fotowalks mit der Expeditionsfotografin Ulla Lohmann.

Vulkane, Mumien und der Drang nach neuen Abenteuern

Ulla Lohmann ist Expeditionsfotografin und -filmerin, u.a. für GEO, National Geographic, BBC, ARD, ZDF, Servus TV, Terra Mater und Red Bull Media House. Als erste Frau weltweit wagt sie den Abstieg in das Innere eines aktiven Vulkans, dokumentiert die Mumifizierung ihres Adoptivvaters Gemtasu im abgelegen Hochland Papua-Neuguineas oder erklimmt die 47 höchsten Gipfel in allen 47 europäischen Ländern - stets begleitet von ihrer kindlichen Neugier und dem Drang nach neuen Abenteuern!

Ulla Lohmann im Inneren eines aktiven Vulkans Foto: ullalohmann.com

Ulla ist auf Expeditionen in der ganzen Welt unterwegs - und wenn sie mal nicht im Auftrag Foto- und Filmreportagen für andere produziert, leitet sie eigene Workshops und Fotoexpeditionen oder hält spannende und mitreissende Vorträge über ihre Erlebnisse. Zahlreiche Filmprojekte, unzählige Fotopublikationen und auch eigene Bücher gehen mittlerweile auf Ulla's Konto.

Ulla dokumentiert Mumien im Hochland von Papua-Neuguinea Foto: ullalohmann.com

Mit entsprechender Vorfreude und auch etwas aufgeregt begebe ich mich zum genannten Treffpunkt, um an Ulla's Fotowalk zum Thema Reportagefotografie teilzunehmen.

Zugegeben - zwischendurch habe ich tatsächlich kurzzeitig gezweifelt, ob dieser Mini-Workshop tatsächlich stattfinden wird - immerhin soll man hier aus allererster Hand praktische Tipps und Ratschläge von einer der besten Expeditionsfotografinnen der Welt bekommen...und das zu einer Teilnahmegebühr, die so gering ist, dass ich sie an dieser Stelle erst garnicht nennen möchte! Soviel sei verraten: Jedes Einsteigerhandbuch zum Thema Reportagefotografie kostet deutlich mehr ;-) Umso erfreulicher, dass Ulla überpünktlich und mit sichtlich guter Laune dazustößt.

Da steht sie nun - eine Frau die seit Jahrzehnten die ganze Welt bereist, ihre Kamera schon mehrere hundert Meter tief in einen aktiven Vulkan mitgenommen hat und so viele Dinge erlebt hat, die ich nur aus ihren Artikeln im National Geographic oder GEO kenne

Wenn sich also irgendjemand auf dieser Fachmesse für Fotografie und Outdoor-Abenteuer sowas wie "Starallüren" leisten dürfte, dann Ulla Lohmann. Aber weit gefehlt - Ulla begrüßt sämtliche Teilnehmer mit ihrem freundlichen und offenen Lächeln, erkundigt sich ohne Umschweife zuerst nach den Vornamen (die sie während des gesamten Fotowalks auch nicht mehr vergisst) und versprüht sofort positive Energie in alle Richtungen.

Ulla wartet auf die Teilnehmer ihres Fotowalks

Es dauert keine 5 Minuten, da kniet Ulla zum ersten Mal im feuchten Herbstlaub, um ihre Fototipps zu demonstrieren

Wo andere Workshops erstmal mit organisatorischen Dingen wie Teilnehmerlisten oder ewig langen Monologen der DozentInnen über ihren Werdegang beginnen, dauert es keine 5 Minuten bis Ulla selbst zur Kamera greift und sich wie selbstverständlich runter auf den Boden begibt, um den TeilnehmerInnen verständlich und nachvollziehbar ihre Vorgehensweisen zu demonstrieren.

Natürlich gibt es aber auch jede Menge theoretisches Hintergrundwissen, das praktische Ausprobieren und Mitmachen steht aber eindeutig im Fokus dieses Workshops. Dabei beantwortet Ulla geduldig sämtliche Fragen, gibt nützliche Ratschläge und technische Hilfestellung. Als "Canon Ambassador" kann man außerdem natürlich jederzeit mit ihr über die neuesten Innovationen auf dem Markt fachsimpeln oder sich so ganz nebenbei die ein oder andere Kaufberatung abholen.

Ulla präsentiert die neuesten technischen Highlights
Selbst der zwischendurch einsetzende Nieselregen tut der guten Stimmung keinen Abbruch

Die gebuchten 2 Stunden vergehen wie im Flug und zu keiner Zeit kommt auch nur ein Fünkchen Langeweile auf. Ulla Lohmann versteht es die TeilnehmerInnen zu unterhalten, streut dabei immer wieder fesselnde Momente ihrer bisherigen Abenteuer ein und kann dabei einige Tipps aus ihrem riesigen Erfahrungsschatz beisteuern. Selbst der zwischendurch einsetzende Nieselregen tut der Stimmung keinen Abbruch und wird nur am Rande wahrgenommen. Nachdem der Fotowalk offiziell beendet ist, lässt es sich Ulla nicht nehmen, noch kleine Geschenke in Form von Aufklebern, Postkarten und Gummibärchen zu verteilen und bleibt noch einige Zeit zum Small Talk und Erfahrungsaustausch vor Ort. Eigentlich ging dieser Nachmittag viel zu schnell vorbei - wie gut, dass ich für den nächsten Vormittag mit etwas Glück noch einen Platz für Ulla's Fotowalk zur Makrofotografie ergattern konnte :-)

Anderer Tag, selbe Energie

Um es kurz zu machen: Auch am nächsten Tag treffe ich eine äußerst gut gelaunte Ulla Lohmann und auch hier erinnert sie sich wieder an die Namen von ehemaligen TeilnehmerInnen und gibt einem das Gefühl, sich in einer entspannten Runde mit guten Bekannten zu treffen. Auch wenn das Thema heute ein ganz anderes ist, bekommt man wieder eine Fülle von nützlichen Infos und hilfreichen Tipps an die Hand und geht mit positiver Motivation durch den gesamten Ablauf.



Entstanden während des Fotowalks Foto: Kai Sobierayski

Ob am Rande eines Vulkansees, oberhalb der Todeszone eines Gletschers, im entlegensten Regenwald am Ende der Zivilisation...oder vor einer Industriekulisse mitten im Ruhrgebiet - was macht das schon für einen Unterschied?

Am Ende der beiden Tage habe ich nicht nur einiges an neuem Wissen über Fotografie mitnehmen können - vor allem fasziniert hat mich dabei die Art und Weise WIE dieses Wissen von Ulla transportiert wird. Es braucht nur wenige Augenblicke und schon spürt man die Leidenschaft für ihren Beruf (der mit Sicherheit mehr eine Berufung für Ulla bedeuten dürfte) und Ulla Lohmann schafft es, diese Leidenschaft zu transportieren und weiterzugeben. Ob am Rande eines Vulkansees, oberhalb der Todeszone eines Gletschers, im entlegensten Regenwald am Ende der Zivilisation...oder vor einer Industriekulisse mitten im Ruhrgebiet - man bekommt den Eindruck, dass Ulla da keinen wirklich großen Unterschied macht, wenn sie über das Entdecken, Fotografieren und Dokumentieren referiert.


Man kann nur erahnen, welchen Wert da erst einer ihrer mehrtägigen Fotoworkshops haben muss, welche Ulla mehrmals im Jahr anbietet. Von einem Wochenende im Pfälzer Wald über mehre Tage in den Dolomiten bis hin zu geführten Touren auf den Inseln von Vanuatu im Südpazifik haben Ulla und ihr Mann Basti so einiges im Angebot, das die Herzen von Abenteuerlustigen und Fotobegeisterten in die Höhe schlagen lässt. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, zu welcher Gelegenheit ich Ulla Lohmann wiedertreffe!

Foto: Kai Sobierayski


Ihr wollt noch mehr erfahren?

Wenn ich euch mit meinem Blogeintrag jetzt neugierig gemacht habe, mehr über Ulla Lohmann und ihrer Arbeit zu erfahren, ihr würdet vielleicht gerne selber mal einen ihrer Vorträge live sehen oder an einem ihrer Workshops teilnehmen - dann gibt es natürlich zahlreiche Optionen, sowohl on- als auch offline! Ulla betreibt eine sehr umfangreiche eigene Website unter www.ullalohmann.com, auf der man neben vielen tollen Bildern sämtliche Links zu bisherigen und zukünftig geplanten Expeditionen, Film- und Fotoprojekten und Artikeln findet. Wenn du Ulla tatsächlich einmal persönlich kennenlernen willst, dann findest du auf ihrer Website darüber hinaus natürlich auch immer ganz aktuell sämtliche geplanten Termine, an denen dies möglich ist. Außerdem sehr empfehlenswert sind die bisher erschienenen Publikationen von Ulla, darunter u.a. Bücher, Hörbücher, Prints, etc. - einfach mal ein bißchen stöbern, es lohnt sich! Ein definitives Highlight sind natürlich die von ihr geführten Expeditionen und Reisen, die ihr hier findet. Auch im Social Media Bereich ist Ulla sehr aktiv und besonders empfehlenswert ist dabei ihre Gruppe auf Facebook und natürlich ihr Instagram Kanal, auf dem sie regelmäßig kostenlose und sehr hilfreiche Tipps zur Fotografie und allem was dazugehört veröffentlicht (einfach mal durch die "Highlights" und "Reels" klicken). Jede Menge komplett kostenloses und spannendes Material findet sich natürlich auch bei YouTube, wenn ihr Ulla`s Namen als Suchbegriff eingebt. Genug erzählt - das war's dieses Mal von mir, folgt einfach den Links und macht euch selber ein Bild! Ganz Viel Spaß beim Stöbern und natürlich abschließend nochmal ein ganz großes Dankeschön an Ulla Lohmann!

296 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page